Die SPD-Fraktion im Bezirkstag von Oberbayern

Bezirkstags-SPD im Kloster

Advertisements

Als Mozart sich im 18. Jahrhundert im Kloster Seeon aufhielt, gab es zwar noch keinen Bezirkstag von Oberbayern — aber schon damals wirkte das ehrwürdige Klostergebäude inspirierend. Anfang Februar 2012 traf sich die SPD-Bezirkstagsfraktion in Seeon, um dort Bilanz zu ziehen und frische Ideen zu sammeln.

Seit 2008 regiert die SPD im Bezirk Oberbayern mit der CSU. Eine stabile und erfolgreiche Kooperation, so die einhellige Meinung der Bezirksräte. SPD-Fraktionschef Michael Asam zeigte sich zufrieden: „Wir haben im Bezirk viele gute Ideen durchgesetzt.“ Man will sich aber nicht auf den Erfolgen ausruhen, sondern weitere Projekte anstoßen.

So beschloss die SPD die Durchführung einer Fachklausur über „Seelische Gesundheit“. Diskutiert werden sollen dort Themen wie die Zunahme psychischer Erkrankungen, aber auch gesellschaftliche Entwicklungen, die psychische Probleme begünstigen — etwa schlechte Arbeitsbedingungen, die zu Burn-Out-Erscheinungen führen können.

Ein weiteres Herzensprojekt der SPD-Fraktion ist die Einrichtung eines Arbeiter- und Industriemuseums für Oberbayern. Die Sozialdemokraten haben mittlerweile auch Politiker anderer Parteien von diesem Projekt überzeugen können. Nun wird nach einem guten Standort gesucht.

Die Fraktionsklausur endete mit einem Ausblick auf die Bezirkswahlen 2013. Als Referent war Ewald Schurer eingeladen, Bundestags-Abgeordneter und Vorsitzender der Oberbayern-SPD. Schurer sprach über die guten politischen Aussichten der SPD unter ihrem Spitzenkandidaten Christian Ude. Er erinnerte u. a. an Udes großes Ansehen in ganz Bayern.

Auch Michael Asam zeigt sich für 2013 optimistisch: „Wir haben im Bezirk gezeigt, dass wir als SPD kompetent und zuverlässig regieren können. Darum gehen wir selbstbewusst in die nächste Wahl.“


Foto: Bundestags-Abgeordneter Ewald Schurer (rechts) referierte in Seeon. Im Bild auch SPD-Fraktionsvorsitzender Michael Asam, die stellvertretende Bezirkstagspräsidentin Ursula Bittner und der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Gerhard Wimmer (von rechts).


Foto: Die oberbayerischen SPD-Bezirksräte bei ihrer Klausur im Kloster Seeon. Die Mozart-Figur im Vordergrund erinnert an die Aufenthalte des Komponisten in Seeon, wo er mehrere Musikstücke schrieb.
(Fotos: Werner Brandl)

Advertisements