Die SPD-Fraktion im Bezirkstag von Oberbayern

Frühjahrsklausur in Landsberg am Lech

Advertisements

Am 13. und 14. März veranstaltete die SPD-Fraktion im Bezirkstag von Oberbayern wieder ihre traditionelle Frühjahrsklausur. Wie jedes Jahr besuchte die Fraktion eine Einrichtung des Bezirks, heuer das Agrarbildungszentrum Landsberg am Lech. Verwaltungsleiter Wolfgang Rupp führte die Klausurteilnehmer durch die Einrichtung.

Das Gelände beherbergte im 16. Jh. ein Jesuitenkloster und seit dem 19. Jh. verschiedene Lehrstätten. Heute umfasst das Agrarbildungszentrum u. a. eine staatliche Technikerschule für Agrarwirtschaft, eine staatliche Ausbildungsstätte für Agrartechnische Assistenten, ein Fortbildungszentrum für Land- und Hauswirtschaft, eine Landmaschinenschule, ein Internat und eine Wetterstation.

Das Zentrum kann für 2014 über 2.000 Kursteilnehmer vorweisen. Insgesamt gibt es mehr Interessenten als Plätze. Deshalb will die Schule eine zweite Technikerklasse einrichten, wartet aber noch auf das nötige Lehrpersonal vom Freistaat. Der Vorsitzende der Bezirkstags-SPD, Gerhard Wimmer, fordert deshalb: „Das Kultusministerium muss endlich Lehrkräfte bereitstellen, damit die Schule ihren Bedarf decken kann.“

Auch ökologische Themen kamen während der Klausur zur Sprache. So lobten die Bezirksräte den geplanten Einbau von Solarzellen im Zentrum. Dies schone die Umwelt und spare Stromkosten. Für die Zukunft will die SPD die Bedürfnisse der Umwelt und der Landwirtschaft besser ausbalancieren. Daher wollen die Bezirksräte prüfen, ob die ökologische Landwirtschaft in Landsberg eine noch größere Rolle spielen könnte.

Die Fraktion besuchte dann die nahegelegene Imkereischule des Bezirks. Die von Fachberater Arno Bruder geleitete Einrichtung ist eine der größten ihrer Art in Deutschland. Sie bietet Schulungen und andere Dienstleistungen für Imker an. Die Bezirksräte informierten sich u. a. über das Bienensterben. Das Fazit von Gerhard Wimmer: „Es herrscht immer noch Handlungsbedarf, um den Einsatz gefährlicher Pflanzenschutzmittel zu verbieten.“

Am zweiten Tag der Klausur beschäftigte sich die SPD-Fraktion mit den kulturellen Angeboten des Bezirks. Die zuständige Referatsleiterin Monika Goriß präsentierte eine Übersicht über Projekte und Veranstaltungen wie das Kulturfestival ZAMMA, die Baumaßnahmen im Feilichtmuseum Glentleiten und die Arbeit des oberbayerischen Pop-Beauftragten.

Wimmer lobte die bezirkliche Kulturarbeit als gelungene Mischung aus Tradition und Moderne. Er stellte auch die Bedeutung der Inklusion als Querschnittsaufgabe für den gesamten Kulturbereich heraus.

http://www.agrarbildungszentrum-landsberg.de/
http://www.imkerschule-landsberg.de/
http://www.bezirk-oberbayern.de/Kultur

Foto: Fraktionsmitglieder im Agrarbildungszentrum Landsberg/Lech.

Advertisements