Die SPD-Fraktion im Bezirkstag von Oberbayern

NS-Dokumentationszentrum eröffnet

Advertisements

Am 30. Mai nahmen VertreterInnen der SPD-Bezirkstagsfraktion an der Eröffnung des NS-Dokumentationszentrums in München teil. Das Zentrum ist eine Einrichtung der Landeshauptstadt München und bietet u. a. eine Dauerausstellung und ein Lernforum zur Geschichte der NS-Diktatur. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Dokumentation des Nationalsozialismus in München.

Der Fraktionsvorsitzende Gerhard Wimmer zur Eröffnung des Zentrums:

„Wir begrüßen die Errichtung des NS-Dokumentationszentrums, weil es einen wichtigen und notwendigen Beitrag zur Aufarbeitung der NS-Diktatur in München leistet. Die Stadt hat nun endlich einen zentralen Lern- und Erinnerungsort, der das dunkelste Kapitel unserer Geschichte dokumentiert. Die informative Ausstellung zeigt schonungslos die Verbrechen der NS-Zeit, aber auch den späteren Umgang mit dem nationalsozialistischen Erbe.

Das Zentrum ist zugleich ein Ort, der uns heute zu verantwortungsvollem Handeln auffordert. Die Ausstellung schärft den Blick für die Gefahren von Antisemitismus, Rassismus und Rechtsextremismus. Dadurch mahnt sie uns, engagiert für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung einzutreten.“

Informationen unter:
www.ns-dokumentationszentrum-muenchen.de/

Foto: Mitglieder der SPD-Bezirkstagsfraktion bei der Besichtigung der Ausstellung (v. l. Mike Malm, Gerhard Wimmer, Hiltrud Broschei, Katja Weitzel, Helga Hügenell).

 

Advertisements