Die SPD-Fraktion im Bezirkstag von Oberbayern

Kategorie: Allgemein

Niederschwellige Angebote für psychisch Kranke

Wie kann psychisch erkrankten Menschen geholfen werden, ein möglichst normales Leben zu führen? Mit dieser Frage beschäftigte sich am 10. April 2014 die SPD-Fraktion im Bezirkstag von Oberbayern. Als fachkundiger Gesprächspartner war Michael Mauerer-Mollérus eingeladen. Er ist als Psychiatrie-Koordinator und Referent für Inklusion und Teilhabe bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Oberbayern tätig.
Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Gelebte Inklusion – Bezirkstags-SPD tagte in Peiting

Am 21. und 22. März 2014 traf sich die SPD-Fraktion im Bezirkstag von Oberbayern wieder zu ihrer jährlichen Frühjahrsklausur. Heuer tagten die Bezirksräte in Peiting, wo Bezirkstags-Vizepräsident Michael Asam als Bürgermeister amtiert. Entsprechend herzlich begrüßte Asam seine Fraktionskollegen mit ihrem Vorsitzenden Gerhard Wimmer.

Den Rest des Beitrags lesen »

Bezirksräte besuchten Berufsbildungswerk München

Gehörlosen Menschen eine Ausbildung zu ermöglichen — dieser anspruchsvollen Aufgabe hat sich das Berufsbildungswerk München (BBW) verschrieben. Die im Stadtteil Johanneskirchen gelegene Einrichtung wird vom Bezirk Oberbayern getragen. Deshalb informierte sich die SPD-Bezirkstagsfraktion am 20. Februar vor Ort über die Arbeit des BBW. Gesprächspartner waren Einrichtungsleiterin Ursula Haberkorn, Schulleiter Michael Haas, Ausbildungsleiter Peter Hausner und Verwaltungsleiter Ralf Steinwand.
Den Rest des Beitrags lesen »

Bienenschutz ist Menschenschutz

SPD-Bezirksrätin Elisabeth Jordan nahm in ihrer Funktion als Berichterstatterin für Imkerei im Febriar 2014 am 6. Bayerischen Imkergespräch in Starnberg teil. Eingeladen hatte Hubert Dietrich, Vorsitzender des Bienenzuchtvereins Starnberg.
Den Rest des Beitrags lesen »

Bezirksräte besuchten kbo-Kinderzentrum

Die Früherkennung und Behandlung von Erkrankungen und Behinderungen bei Säuglingen und Kindern ist eine besondere Herausforderung. Genau dieser Aufgabe hat sich das kbo-Kinderzentrum in der Heiglhofstraße in Großhadern verschrieben.
Den Rest des Beitrags lesen »

Die neue SPD-Fraktion

Die SPD im Bezirkstag von Oberbayern hat sich im Herbst 2013 für die neue Wahlperiode personell frisch aufgestellt.
Den Rest des Beitrags lesen »

„Toller Sportler und sozial engagierter Mensch“

Dass Menschen mit und ohne geistige Behinderung gemeinsam Tennis spielen, ist immer noch ein seltener Anblick — aber nicht für Peter Landisch. Der 1966 geborene Köschinger trainiert seit 2001 Tennisspieler im Sinne der Inklusion, also der gleichberechtigten Einbeziehung von Menschen mit Behinderungen. Für dieses Engagement wurde Landisch am 7. Juni 2013 in seinem Heimatort Kösching vor rund 70 Gästen mit dem Sozialpreis der oberbayerischen Bezirkstags-SPD ausgezeichnet.
Den Rest des Beitrags lesen »

Zwischen Rindviechern und Biotopen

Das Donaumoos ist eine besondere Gegend. Die zwischen Ingolstadt, Schrobenhausen und Neuburg a. d. Donau gelegene Region war noch im 18. Jh. ein Sumpfgebiet. 1790 bis 1793 wurde das Donaumoos dann unter Kurfürst Karl Theodor trockengelegt und anschließend besiedelt. Heute sind dort weit über 10.000 Menschen beheimatet. Im Mai 2013 informierte sich die oberbayerische Bezirkstags-SPD vor Ort über das Donaumoos.
Den Rest des Beitrags lesen »

Bezirkstags-SPD besuchte Herzogsägmühle

Die Herzogsägmühle bei Peiting ist eine besondere Einrichtung. In einer offenen Dorfgemeinschaft leben und arbeiten hier über tausend behinderte, kranke und sozial benachteiligte Menschen. Die von der „Innere Mission München – Diakonie in München und Oberbayern e.V.“ getragene Einrichtung will diesen Menschen nach eigenen Angaben einen „Ort zum Leben“ bieten.
Den Rest des Beitrags lesen »

Arbeiten im Sozialbereich

Die Arbeitsbedingungen im Sozialbereich sind oft schwierig. Entsprechend ergeht häufig der Ruf an die Politik, diese Bedingungen zu verbessern. Am 9. April 2013 traf sich im Münchner Gewerkschaftshaus daher die SPD-Fraktion im Bezirkstag von Oberbayern mit Arbeitnehmervertretern aus dem Sozialbereich, um Probleme und Forderungen der Beschäftigten zu diskutieren.
Den Rest des Beitrags lesen »